Anmelden

User generated design

Der hochinteressante Beitrag in der US-Zeitschrift AdWeek “It´s the consumer´s media universe - you just market in it” zementiert die These, dass sich Endkunden zunehmend ihr mediales Leben selbst zurechtschustern. Inhalte werden nicht mehr durch die Plattform bestimmt.

Als Kronzeuge für die These wird die Markteinführung des 1er BMWs in den USA angeführt. Eine starke Präsenz auf Facebook und das clevere Konzept, virtuell BMWs zu designen und im Web das beste Design küren zu lassen, führte zu einem Anstieg des Traffics um 25% auf  der BMW-Website und zu einem um 13% höheren Absatz an 1er BMWs als erwartet.

Sicher ein CP-Grenzfall, doch ein höchst erfolgreicher.

Zum Beitrag geht es hier: http://www.adweek.com/aw/content_display/news/media/e3i7a86dc0b860b7b35a536a5dd3411e0df

Sichern oder Weiterleiten

Twitter, der Content-Navigator

März 26, 2009 by Olaf Wolff · 4 Comments
Filed under: Digitales CP 

Keine Frage: twitter ist ein relevanter News-Channel. Anders als Facebook erlaubt twitter 1:n-Kommunikation und verbindet diesen Ansatz auf einfache Weise mit dem Charakter eines sozialen Netzwerks. Außerdem ist twitter “real-time” — das viel größere Facebook hat mit der neuen Startseite genau dieses Paradigma ebenfalls betont. Read more

Sichern oder Weiterleiten

Liste von Corporate Blogs im deutschsprachigen Raum

März 26, 2009 by Rosa Lehmann · 1 Comment
Filed under: Allgemeines 

Nicht nur die sozialen Netzwerke (siehe den Beitrag von Florian Flicke vom 19. März 2009) sondern auch Blogs haben sich die Unternehmen erobert.

Die US-Autorin des bereits 2006 erschienenen „The Corporate Blogging Book“ Debbie Weil hat eine Liste von Corporate Blogs gepostet und zuletzt im Februar 2009 aktualisiert. In Ihrer „List of Big Brand Blogs“ sind aktuell 95 internationale Unternehmen und ihre Corporate Blogs aufgeführt.

Für den deutschsprachigen Raum hat der Kommunikationsberater Klaus Eck, Herausgeber von PR Blogger, seine “Top 20 der Mitarbeiterblogs” gelistet. Eck nennt alphabetisch sortiert: Read more

Sichern oder Weiterleiten

Null Bock

März 24, 2009 by Florian Flicke · 3 Comments
Filed under: Allgemeines 

Die nachwachsende Generation macht immer häufiger einen weiten Bogen um alles Gedruckte. Zu dieser für Printfreunde ernüchternden - aber auch wenig überraschenden - Erkenntnis kam jetzt Allensbach-Chefin Prof. Renate Köcher auf den „Mainzer Tage der Medienkritik“.  Ihr Vortrag ist dennoch sehr lesenswert, enthält viel interessante Zahlen und Futter für eigene Präsentationen.

http://www.unternehmen.zdf.de/uploads/media/Renate_Koecher_ZDF_Mainzer_Tage_Fernsehkritik_230309.pdf

Sichern oder Weiterleiten

Kindle, ebook oder die Chance, digitale Inhalte zu Geld zu machen

März 23, 2009 by Reinhard Dassel · 1 Comment
Filed under: Digitales CP, Digitales CP Formate 

Digitale Reader wie Amazons Kindle oder Sonys eBook könnten für Zeitungsverlage endlich eine Möglichkeit sein, digitale Inhalte an Stelle von  digitalen Werbeplätzen verkaufen. Steve Rubel skizziert in seinem Blog, wie dies für tagesaktuelle Nachrichten funktionieren könnte. Aber auch für Hintergrundinformation - z.B. in Form von Dossiers -  zu Romanen oder auch Sachbüchern könnte sich durch die digitalen Reader ein Markt öffnen: Wer würde bei einem  komplexen und spannenden Buch wie zum Beispiel Frank Schätzungs “Der Schwarm” nicht gerne noch tiefer in das Thema eintauchen? Und wäre nicht Helmut Schmidts Autobiographie noch lesenswerter, wenn sie mit entsprechenden Inhalten aus dem Archiv der “Zeit” kombiniert wäre?

Reader:

Sichern oder Weiterleiten

Unternehmen erobern soziale Netzwerke

März 19, 2009 by Florian Flicke · 3 Comments
Filed under: Allgemeines 

Liebe Mitstreiter, das „Handelsblatt“ meldete kam 16. März: „Youtube, Flickr und Wikipedia - internationale Konzerne entdecken soziale Netzwerke und soziale Mediendienste immer stärker für die Informationsverbreitung und Imagepflege.” Die Düsseldorfer zitieren eine aktuelle, hochinformative Studie der schwedischen Beratungsfirma Hallvarson & Halvarson.

Hier gibt es die Details:

http://www.webranking.eu/en/news-and-articles/Articles/2009/HH-Webranking-Germany-published-in-Handelsblatt/

Sichern oder Weiterleiten

Innovationen im Digitalen CP: Audi Geschäftsbericht 2008

März 11, 2009 by Christian Fill · 7 Comments
Filed under: B2B, B2C, Cases 

Liebe Mitstreiter,

nicht ganz ohne Klopfen auf die Schultern meiner Kollegen, möchte ich Euren Blick auf den AUDI Geschäftsbericht 2008 lenken. Im Auftrag von AUDI war es uns gegönnt, einige Innovationen des Digitalen CP umzusetzen. Urteilt - und kommentiert - bitte selbst.

Hier gehts zum AUDI Geschäftsbericht 2008: www.audi.de/gb2008

Eine Darstellung im Case Finder folgt nach, selbstredend.

Sichern oder Weiterleiten

Grubenhunde II

März 7, 2009 by Florian Flicke · Leave a Comment
Filed under: Allgemeines 

Unser Schwesterblatt “Handelsblatt” ist dem drolligen, aber leider fiktiven 34. Vornamen unseres neuen Bundeswirtschaftsministers ja leider auch auf den Leim gegangen - und hat daraus die Konsequenzen gezogen. … Ich gebe Christian Fill ganz recht. Allzu häufig erlebe ich in der täglichen Praxis (und Auseinandersetzung) mit freien Autoren, dass viele bei der Recherche schludern. Wikipedia, so gut es ist, kann nur eine erste Anlaufstation zur Orientierung sein, aber niemals alleinige Recherchebasis.

Sichern oder Weiterleiten

Grubenhunde im Digitalen Corporate Publishing?

März 4, 2009 by Christian Fill · 1 Comment
Filed under: Allgemeines, Digitales CP, Grundlagen 

Liebe Mitstreiter,

DER SPIEGEL berichtete in seiner Ausgabe 8/2009 vom 16.02.2009, Seite 54, über gut getarnte Falschmeldungen, auch ”Grubenhund” genannt, in Wikipedia und diversen Online-Auftritten berühmter Magazine und Tageszeitungen. Hier der Link zum Original:

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=64197225&aref=image039/2009/02/14/ROSP200900800540056.PDF&thumb=false

Grubenhunde, wie die hier beschriebenen, können wir Corporate Publisher uns keinesfalls leisten, weder print noch online.

Unsere Sorgfaltspflicht muss weit über das hinausgehen, was Verlage und Medienhäuser oftmals wagen, ihren Leser vorzusetzen. Das ist einer der Gründe, warum gute Corporate Publisher an Abteilungen wie “Lektorat und Dokumentation” eisern festhalten.

Der Gefahr, die vor allem online lauert, die Dokumentation und die Überprüfung des Geschriebenen der Schnelligkeit zu opfern, dürfen wir Corprate Publisher uns niemals aussetzen.

Sichern oder Weiterleiten